In der Agrarproduktions- und Handels GmbH Donndorf sind derzeit 770 Tiere im Bestand, davon 320 Milchkühe. Die Erhaltung des Tierbestandes erfolgt ausschließlich durch eigene Reproduktion. Die Haltung der Tiere erfolgt artgerecht in Laufställen auf Stroh. Die Kälber verbringen ihre ersten 7 Lebenstage in einem Kälberiglu. Anschließend erhalten sie Ihre Rationen durch eigens dafür angeschaffte Kälbertränkautomaten. Nach dem Abtränken erfolgt Schritt für Schritt eine Umstellung der Kälber in andere Gruppen. Ab dem 6. bis zum 13. Lebensmonat verbleiben die Jungtiere in Langenroda. Danach erfolgt die Umstallung der jeweils ältesten Tiere und letztendlich ab dem 14. Monat die künstliche Besamung. Bis zur Kalbung und auch später werden diese Tiere in unserer Stallanlage in Donndorf betreut.

Gemolken werden die Kühe zweimal täglich durch zwei Melker. Dafür steht ein Fischgrätenmelkstand mit zweimal 13 Plätzen zur Verfügung.

Die männlichen Rinder werden zum Teil ab einem Alter von 14 Tagen verkauft, der Restbestand weitergemästet und später im Schlachthof Jena geschlachtet. Die Vermarktung erfolgt dann über die eigenen Verkaufsstellen.



Der Agrarproduktions- und Handels GmbH Donndorf wurde im Jahr 2003 das
Qualitätszertifikat zur kontrollierten Auf-
zucht und Haltung von Milchkühen
sowie Milcherzeugung und Rindermast
erteilt. Bei dieser neutralen Qualitäts-
prüfung der IFTA AG wurden die Bereiche Tiergesundheit, Tierschutz, Rückstands-
kontrolle und Umweltschutz geprüft.